ETZI Helden

Letzte Woche habe ich euch die Welt der Motocross- Fahrer gezeigt. Alles nette Leute und Staub überall. Aber was macht man nicht alles für gute Fotos. Heute zeige ich euch wieder mal Bilder von einem Business- Shooting. Genauer gesagt einer Kampagne, die ich für einen großen Massiv- Fertighaus- Hersteller fotografieren durfte:

Georgenberg, Herbst, Kirchdorf, Kremstal

ETZI HELDEN

Die Firma Etzi Haus gibt’s seit über 20 Jahren. Heuer werden die Mädels und Jungs wahrscheinlich die magische Marke von 200 Häusern durchbrechen und gehören damit zu den größten Herstellern am österreichischen Markt. Ich hatte die Gelegenheit, für dieses großartige Unternehmen zu fotografieren.

Meine Aufgabenstellung

Für mich ist es eine Art Wohlfühlzone, wenn ich Bauarbeiter fotografieren darf. In den letzten Jahren habe ich einen großen Erfahrungsschatz aufgebaut und konnte bei diesen Shootings voll darauf zurückgreifen. Denn es war die Devise: HELDENFOTOS zu erstellen, Mitarbeiter vor den Vorhang zu holen und sie in ihrem täglichen Arbeitsumfeld zu zeigen. Das nicht nur von der Firma ETZI-HAUS, sondern auch von den Schwesterunternehmen ETZI-BAU, Erdbau, ETZI-HAUSTEC, Lettenmayr, der Wohnwelt und von den Angestellten in der Holding.

Die Zahlen, Daten und Fakten zu der Kampagne:

6 Shooting- Tage

53 Kampagnenbilder

40 h Bearbeitung

4.368 Rohdaten

122 Gigabyte Speicher

Für mich war es erforderlich, die einzelnen Arbeitsplätze in „Locations“ und die Arbeiten in „Posen“ umzuwandeln. Mir ist immer wichtig, dass die Bilder authentisch sind und nicht gestellt wirken. In ein paar Bildern steckt über eine Stunde Inszenierung vor Ort. Das war aber unbedingt notwendig, um alle Markenbotschaften auf ein Bild bringen zu können. Ich möchte ja bekanntlich Geschichten erzählen und für Werbekampagnen gehört auch die Marke mit aufs Bild. Damit identifizieren sich die Mitarbeiter, damit identifiziert sich das Unternehmen. Die Marke ist die DNA einer jeden Firma. Als Fotograf ist es wichtig, dass man auch daran denkt. 

Emotionalität ist auch ein wesentlicher Bestandteil meiner Bildsprache, deswegen stehen die Mitarbeiter im Fokus und nicht die schweren Maschinen und Geräte, die man zum Bauen eines Hauses, zum Ausheben einer Baugrube, zum Hochheben der Dachziegel benötigt. Es geht mir um die Menschen, die diese Geräte bedienen und sich damit keine Fehler erlauben (dürfen). Präzisionsarbeit von wahren Spezialisten.

Es war ein wahnsinnig interessantes und spannendes, ja auch forderndes Projekt für mich. Die gute Zusammenarbeit mit dem Team von Etzi Haus möchte ich an dieser Stelle besonders heraus heben. 

WAS WURDE AUS DEN BILDERN?

Die Bilder sind mittlerweile auf allen Online- Kanälen der Firma Etzi Haus präsent. Auf der Webpage, auf Facebook und auf Instagram werden immer wieder Fotos von der Kampagne gepostet. Es gibt sogar einen eigenen Kalender der an Mitarbeiter, Kunden und Freunde des Unternehmens verteilt wird. Auch im brandneuen Katalog sind eine Menge Fotos drin. Schaut einfach mal nach: https://www.etzi-haus.com/ 

Und natürlich darf ein Blick hinter die Kulissen nicht fehlen:

Wie geht es weiter?

Nächstes mal habe ich wieder eine Geschichte aus der Welt meiner Fotografie für euch. Ich habe den Verdacht, dass es um Sport gehen wird, aber lassen wir uns überraschen.

 

Bis zum nächsten Mal, Thomas

Und wieder ein kleiner Hinweis in eigener Sache:

Wenn du dir ein Stück vom Orient in dein Wohnzimmer hängen möchtest, schau bitte in meinen Shop, da biete ich einige Motive als Druck an. Wenn du Interesse an weiteren Motiven hast, schick mir einfach eine Mail. Ich freu mich über eine Nachricht von dir!


KEINE MÄRCHEN SONDERN GESCHICHTEN 

 

"Frei nach meinem Slogan - keine Märchen, sondern Geschichten - erzähle ich mit meinen Bildern Geschichten. Geschichten von Menschen wie sie sind, was sie machen und was sie bewirken."


Kommentar schreiben

Kommentare: 0