Reiseblog Tunesien #2

DIE REISE GEHT WEITER ...

Letzte Woche habe ich euch in meinem Reiseblog über das Amphitheater von El Djem berichtet, dass es das drittgrößte Theater der Römer war, ein Fassungsvermögen von ca. 35.000 Menschen hat, dass es 140 m lang und 120 m breit ist und um 280 n. Chr. errichtet wurde. Heute möchte ich euch in das atemberaubend schöne Dorf Sidi Bou Said mitnehmen.

HERZLICH WILLKOMMEN IN SIDI BOU SAID!

Das Dorf liegt rund 20 km vor der Hauptstadt Tunesiens auf dem Felsen von Karthago und wurde 1207 von dem Mystiker Abou Said Khalafa ben Yahia erbaut. Er wollte dort den Sufismus entwickeln. Jahrhunderte lebten die Menschen in Sidi Bou Said nach den Regeln von ihm, ehe sich im 16. Jahrhundert die Mauren ansiedelten. Sie sind verantwortlich für die heutige Architektur und machten aus dem religiösen Ort ein Fischerdorf. Bis hinein ins 20. Jahrhundert. 1912 ließ sich der Baron Rodolphe d´Erlander nieder. Er war als Maler und Freund der Künstler bekannt. Er ließ eine Villa für sich bauen, ließ das Dorf verschönern und 1915 unter Denkmalschutz stellen. Seitdem lebt in dem Künstlerdorf die High Society Tunesiens. Bis heute ist es ein sehr beliebter Urlaubsort und darf in keiner Reiseplanung fehlen. 

Das Dorf liegt rund 20 km vor der Hauptstadt Tunesiens auf dem Felsen von Karthago und wurde 1207 von dem Mystiker Abou Said Khalafa ben Yahia erbaut. Er wollte dort den Sufismus entwickeln. Jahrhunderte lebten die Menschen in Sidi Bou Said nach den Regeln von ihm, ehe sich im 16. Jahrhundert die Mauren ansiedelten. Sie sind verantwortlich für die heutige Architektur und machten aus dem religiösen Ort ein Fischerdorf. Bis hinein ins 20. Jahrhundert. 1912 ließ sich der Baron Rodolphe d´Erlander nieder. Er war als Maler und Freund der Künstler bekannt. Er ließ eine Villa für sich bauen, ließ das Dorf verschönern und 1915 unter Denkmalschutz stellen. Seitdem lebt in dem Künstlerdorf die High Society Tunesiens. Bis heute ist es ein sehr beliebter Urlaubsort und darf in keiner Reiseplanung fehlen. 


WO LIEGT SIDI BOU SAID?

Herrlich gelegen liegt das Dorf hoch über dem azurblauen Golf von Tunis - einer Meeresbucht im Mittelmeer.  Auf der gegenüberliegenden Seite des Golfs liegt in im Hintergrund Djebel Boukornine. Die Erhebung ist ein Küstengebirge, 576 m hoch mit einer markanten Doppelspitze. Rund herum wurde ein rund 2.000 m² großes Naturschutzgebiet errichtet.

WAS GIBT ES ZU SEHEN?

Das maurische Café - bestehend seit den 50er Jahren - ist ein Besuchsmagnet. Weltberühmt durch das Aquarell von August Macke am Eingang und die wunderschöne, blaue Veranda. Einfach hinsetzen und eine Tasse vom traditionellen tunesischen Pfefferminztee genießen und dem Alltag der lebendigen Hauptstadt Tunis entfliehen. Typisch für das sehr gepflegte Dorf sind die engen Gassen, der Souk (Geschäftsviertel) und die Imbissstände. Sidi Bou Said ist durchsäht von blauen Dächern, blauen Vordächern, blauen Zäunen, blauen Haustüren, blauen Fensterläden… Die Kombination der weißen Häuser mit den blauen Elementen lässt einen gleich in mediterrane Stimmung verfallen. Unbedingt zu empfehlen ist ein Spaziergang durch das Dorf bis an die steilen Klippen. Von dort aus hat man einen atemberaubend schönen Blick über den Golf von Tunis. Auch der Yachthafen offenbart sich und man erlebt Kakteen in freier Wildbahn.




WIE GEHT ES WEITER?

Lasst euch überraschen, denn beim nächsten Mal reisen wir weiter nach Sousse und schauen uns den Hafen "Port el Kantaoui" etwas genauer an. Was wird es zu sehen geben? Fischerboote, Ausflugsschiffe und natürlich das Mittelmeer.

Ich hoffe sehr, dass euch mein Beitrag gefallen hat und freue mich, wenn es das nächste Mal heißt:

"Leinen los und hinein ins neue Abenteuer! "

Euer, Thomas


KEINE MÄRCHEN SONDERN GESCHICHTEN 

 

"Frei nach meinem Slogan - keine Märchen, sondern Geschichten - erzähle ich mit meinen Bildern Geschichten. Geschichten von Menschen wie sie sind, was sie machen und was sie bewirken."


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Markus (Donnerstag, 07 Mai 2020 18:28)

    Wirklich tolle Bilder von einem wunderschönen Ort. Hat mich gerade total aus meinem Alltag raus geholt. Ich freue mich darauf noch mehr von deinem Tunesien-Abenteuer zu sehen und ein Stück weit selbst erleben zu können.