Hochzeit von Susanne und Felix

Im letzten Blog habe ich euch ins Tonstudio mitgenommen. Ich habe euch erzählt, dass Paul Kastler ein lässiger Typ ist und dass ich mein Album bei Ihm produzieren lassen würde, wenn ich Musiker wäre und eine Band hätte. Diese Woche nehme ich euch mit nach Leonstein zur Hochzeit von Susanne und Felix.

Hochzeitsfotografie, Hochzeit, Brautpaar

SUSANNE und FELIX

... gaben sich in Leonstein das Ja- Wort

Es war heuer im Oktober, als Susanne und Felix zu ihrem Hochzeitstag nach Molln einluden. Der Tag begann nebelig trüb, sollte sich aber im Laufe des Tages noch in einen wahnsinnig schönen Herbsttag verwandeln. Als i- Tüpfelchen gab es einen ganz besonderen Programmpunkt, nämlich die Taufe ihrer entzückenden Tochter. Die Hochzeit war sehr festlich und alle haben sich wohl gefühlt. Nachdem das Brautpaar zum Ehepaar wurde und die Tochter in den Schoß der Kirche gelegt wurde, wurde im Pfarrheim zum Sektempfang geladen. Es gab gutes Essen und sogar live- Musik.

Während sich die Gäste gut unterhielten, machten sich das frisch vermählte Ehepaar, der Videograf und ich auf den Weg zu einer fantastischen Fotolocation. Das Freilichtmuseum Schmiedleithen durfte uns als Hintergrund dienen. Die Möglichkeiten sind dort nahezu unbegrenzt. Wir haben das tolle Wetter und den goldenen Herbst genutzt, um atemberaubend schöne Hochzeitsfotos in den Kasten zu bekommen. 

Nachdem die Bilder vom Brautpaarshooting fotografiert waren, fuhren wir zur Location. Dort wurde weiter gegessen, getanzt, gelacht, gefeiert. Wir wurden auch musikalisch begleitet. Rundherum ein mehr als nur gelungener Tag. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, der Hochzeitsfotograf von Susanne und Felix sein zu dürfen.

DIE SCHMIELEITHEN

... als Ausflugsziel

Wer mal Lust hat, in das Freilichtmuseum zu fahren, dem kann ich das nur wärmstens empfehlen. Macht einen entspannten Ausflug und spaziert durch eine traumhafte Anlage von Herrenhäusern. Diese sind noch von der alten Eisenwurzen erhalten. Die ganze Region von Micheldorf in Oberösterreich ausgehend in die Steiermark war die sogenannte Eisenstraße. Dorf wurde unter anderem die blaue Sense aus der Eisenwurzen teuer gehandelt. Die schwarzen Grafen erlebten zu dieser Zeit ihren Höhepunkt. Heute stehen dort in Leonstein wunderschöne Herrenhäuser und tolle Gärten. Teilweise sind die Häuser bewohnt

Impressionen von der Hochzeit:

Wie geht es weiter?

Wie geht’s weiter? Im nächsten Blog werde ich euch wieder aus dem Leben eines Fotografen erzählen. Ich habe heuer so viel erlebt, dass ich gar nicht genug Blogs schreiben kann. Ihr könnt euch auf jeden Fall schon darauf freuen.

 

Bis zum nächsten mal, euer Thomas


KEINE MÄRCHEN SONDERN GESCHICHTEN 

 

"Frei nach meinem Slogan - keine Märchen, sondern Geschichten - erzähle ich mit meinen Bildern Geschichten. Geschichten von Menschen wie sie sind, was sie machen und was sie bewirken."


Kommentar schreiben

Kommentare: 0